Lesung mit Martin Balluch

Martin Balluch liest aus seinem neuesten Buch “Im Untergrund”. Das Werk erzählt die Geschichte eines Aktivisten, der seine Karriere dem kompromisslosen Kampf für Tierrechte opfert und schließlich vor juristischer Verfolgung untertauchen muss. In spannenden Szenen dokumentiert der Roman gleichzeitig die mörderischen Auseinandersetzungen um Tierrechte im England der 1980er- und 1990er-Jahre.

 

 

Martin Balluch studierte an der Universität Wien Mathematik, Physik und Astronomie. Später arbeitete er an der Unversität Cambridge in England am Institut für Applied Mathematics and Theoretical Physics und war an den Universitäten Wien, Heidelberg und Cambridge insgesamt 12 Jahre lang als Universitätsassistent und Forscher tätig. Von 2000 bis 2005 studierte Martin Balluch an der Universität Wien Philosophie und schloss sein Studium mit einer Dissertation über Tierrechtsphilosophie ab, die auch in Buchform erschien.

1999 begründete DDr. Balluch mit anderen Personen die Vegane Gesellschaft Österreich. Seit 2002 ist er Obmann des Vereins Gegen Tierfabriken. 2012 erhielt er den internationalen Myschkin-Ethikpreis im Theatre de l’Odeon in Paris für seine Tierschutzarbeit und in Anerkennung für seine Rolle im Tierschutzprozess.

www.martinballuch.com/

back to top