Klima – Ernährung – Wandel

– Eine nachhaltige und gesunde Ernährung für den Klimaschutz

Die Ernährung hat vielfältige Auswirkungen auf unseren Planeten und die Zukunft unserer kommenden Generationen. Die Landwirtschaft und primär die Tierproduktion machen in diesem Zusammenhang einen sehr gewichtigen Anteil aus. Auf einen Mensch kommen drei Nutztiere. Unsere Nutztiere benötigen überproportional viel Land und Frischwasser und tragen deutlich zu der fortschreitenden Entwaldung und dem Klimawandel mit 15-25% an allen anthropogenen Treibhausgasen bei. Der zu hohe Fleischkonsum spielt somit eine wichtige Schlüsselrolle in puncto Erreichung des Paris Agreements. Eine primär pflanzenbetonte resp. vegetarische Ernährung kann einen wesentlichen Beitrag zur Lösung der großen globalen Probleme leisten.

Der Ernährungsökologe Mag. Martin Schlatzer arbeitet an der BOKU Wien. Er ist Autor des Buches „Tierproduktion und Klimawandel – Ein wissenschaftlicher Diskurs zum Einfluss der Ernährung auf Umwelt und Klima“.

http://www.lit-verlag.at/

back to top